31. August 2016 Zwischen Krimi und Fitness mit Bestleistungen in den Beruf

Ende Juli hieß es für die Umschülerinnen der im Sommer 2014 begonnenen Ausbildung zu Gestaltern für visuelles Marketing (IHK) ihr erworbenes Wissen und ihre Fertigkeiten unter Beweis zu stellen. Die Präsentation der praktischen Prüfungsarbeiten und Zeugnisübergabe fand traditionell im Rahmen der Messe Floristik Trend + Trend Visuell am 30. und 31. Juli 2016 in Chemnitz statt.

In diesem Rahmen bewies Peggy Penzel aus Plauen neben ihrer Kreativität auch eine große Portion kriminalistisches Gespür mit ihrer Schaufenstergestaltung zum Thema Krimi. Rund um Bücher von Nele Neuhaus gestaltete sie eine fast filmische Szenerie. Mit Nebel, Schüssen und Polizeisirene erzeugte sie eine eindrucksvolle Krimiatmosphäre, was die Jury mit einer sehr guten Note 2 bewertete.

Kristin Dürsel, ebenfalls aus Plauen, begab sich mit ihrer Fenstergestaltung in ein ganz anderes Metier. Sie widmete ihre Arbeit dem Thema Fitness. Neben der Präsentation von  Laufschuhen arbeitete sie mit verschiedenen visuellen Effekte durch LED Beleuchtung und Einblendung eines Werbefilms. Damit konnte sie die Prüfungskommission überzeugen und erhielt eine glatte 1 auf ihre Prüfungsarbeit.

Beide Prüfungsarbeiten wurden mit viel Kreativität, handwerklichem Geschick und außer-
ordentlich hohem Engagement gestaltet.  Auf der Messe fanden die beiden Prüfungsarbeiten entsprechende Beachtung von den Messebesuchern und von den anwesenden Firmen, deren Azubis auch im Rahmen der Messe bewertet wurden. Nicht zuletzt sind diese guten Ergebnisse der Fachdozentin Sabine Rülke zu verdanken, die seit vielen Jahren bei Witt die Verantwortung für die Ausbildung der Gestalter für visuelles Marketing hat und sich zudem auch ihn der Prüfungskommission engagiert.

Doch nicht nur im praktischen Teil zeigten die beiden Prüflinge Bestleistungen, auch in der theoretischen Prüfung und beim Fachgespräch zur Verteidigung ihrer Prüfungsarbeiten schnitten sie hervorragend ab, was im späteren Arbeitsleben ebenso eine wichtige Fähigkeit aufweist, z. B. im Rahmen von Kundengesprächen.

Mit bestandener Prüfung und IHK-Zeugnis in der Hand geht es jetzt ans Bewerben. Einfach ist es in der Region nicht auf Anhieb den passenden Job zu finden. Wer jedoch in solchem Maß Engagement und  Fertigkeiten aufweist, wie Kristin Dürsel und Peggy Penzel, dem werden die Türen zum Arbeitsmarkt ganz sicher nicht verschlossen bleiben.

Für alle, die auch in diesen kreativ-handwerklichen Beruf wechseln wollen: nächster Beginn dieser vielseitigen Umschulung ist im Juni 2017.

Standorte

Nähere Informationen zu unseren Schulungsorten und wie Sie uns erreichen finden Sie hier.

Standorte

Angebote im Bereich Sozialwesen und Pflege

Gemeinnütziges Schulungszentrum für Sozialwesen

Sie interessieren sich für einen Beruf in der Pflege oder im sozialen Bereich? Unser Schulungszentrum hat sicher das passende Angebot für Sie!

sozialwesen-witt.de